Neuheiten

Elfriede Jelinek
wir sind lockvögel baby!

roman
ca. 300 Seiten, Leinen mit SU, Leseband
ca. € 23,–, WG 1112, Im Abonnement: € 21,30
[978-3-99027-012-7], Erstverkaufstag: 8. 9. 2017
Elfriede Jelinek war von Anfang an Elfriede Jelinek

Herausgegeben und einem Nachwort von Juliane Vogel
Erscheint in der Reihe Österreichs Eigensinn, herausgegeben von Bern­hard Fetz

Elfriede Jelinek war 24, als sie 1970 mit wir sind lockvögel baby! ihren ersten Roman veröffentlichte: kein Frühwerk, vielmehr ein frühes Werk, das in erstaunlicher Klarheit die unverwechselbare Signatur eines Schaffens zeigt, für das sie 2004 mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet wurde. Lustvoll und ungestüm, spielerisch und radikal, obszön und höhnisch ist dieses alles andere als zaghafte Debüt, mit dem Elfriede Jelinek der Pop-Literatur vor und nach ihr ganz schön heimleuchtet. Aus Werbung und trivialen Lektüren, Illustrierten, Heftromanen und Comics gewinnt sie das Material, das sie verschneidet, überblendet, ineinanderschiebt, bis Frank Zappa singt wie Heintje, bis Micky & Minny aussehen wie John & Paul und die Welt der Mädchenbücher in einer Orgie aus Sex und Gewalt versinkt: bis sich zeigt, dass das Disparate im universellen Herrschaftsanspruch der Massenkultur ununterscheidbar geworden ist.

Juliane Vogel ist als Professorin für Neuere Deutsche Literatur und Allgemeine Literaturwissenschaft an der Universität Konstanz tätig. Sie forscht und publiziert vor allem zur Literatur der Jahrhundertwende, der österreichischen Literatur, zu experimentellen Schreibweisen der Moderne und zu europäischer Dramaturgie.