Bücher

Dietgard Grimmer Hrsg.
Froschbärfant und andere Tiere in der Kunst

Katalog zur Ausstellung Galerie Traklhaus
168 Seiten, mit 150 Abbildungen, davon 120in Farbe, broschiert, Format 23,5 x 28
€ 28,– / Sfr 39,90, WG 1583
[978-3-902144-96-3], Erstverkaufstag: 28. 6. 2011
Tiere waren und sind in der Kunst immer schon eine wunderbare Möglichkeit gewesen, Menschen zu porträtieren.

Katalog zur Ausstellung in der Galerie im Traklhaus Salzburg (22. 6. – 3. 9. 2011)
Kuratiert von Dietgard Grimmer und mit einem Vorwort von Peter Weiermair

Kaum etwas ist dem Menschen näher als die Tiere, ganz gleich, ob er sie im Haus hat oder ihnen im Wald oder gar in der Wildnis begegnet, auch wenn wir die heute oft genug nur noch vom Bildschirm kennen. Oder aus der Kunst, denn es ist kein Wunder, dass sie uns sehr häufig auch da begegnen, und es ist ebenso kein Wunder, dass sie es nicht zuletzt in der Moderne und der zeitgenössischen Kunst tun, in einer Zeit also, in der der Mensch sich selbst abhanden zu kommen drohte und daraufhin neugierig-neue Blicke auf die Lebewesen um sich herum richtete.
Die Ausstellung zeigt Arbeiten von über hundert Künstlern in den unterschiedlichsten Techniken u.a. von Siegfried Anzinger, Christian Ludwig Attersee, Louise Bourgeois, Günter Brus, Jim Dine,  Gelitin, William Kentridge, Alois Mosbacher, Lois Renner, Erwin Wurm, …
Aus der Sammlung des Salzburg Museums können wir uns Bilder und Zeichnungen, die seit dem 18. Jahrhundert entstanden sind, von folgenden Künstlern ausborgen: Anton Enzinger, Johann Fischbach, Rudolf Hradil, Johann Adam Klein, Hans Makart, Franz Xaver Pausinger und Johann Elias Ridinger.