Bücher

Arnold Stadler
Da steht ein großes JA vor mir

Zu einer Arbeit von Margaret Marquardt
100 Seiten, 14 farbige Abbildungen,
borschiert, Format 17,5 x 25, € 14,-, WG 1112
[978-3-99027-086-8] , vergriffen
Höchst eindrucksvoll geht Arnold Stadler der Idee des Kreuzes am Beispiel einer einzigartigen künstlerischen Arbeit nach.

Mit einem Nachwort von Niklaus Peter

»Ich sah es eines Tages und vergaß es nicht.« So erging es Arnold Stadler, als er den Arbeiten der Schweizer Künstlerin Margaret Marquardt begegnete, vor allem, als er vor dem Gekreuzigten in der evangelischen Kirche von Tuttlingen stand, den Marquardt mit einem schier endlosen Band aus weißem Verbandsmaterial verbunden hatte. Die Idee des Leidens und des Heilens zugleich war damit auf überaus eindringliche Weise sinnfällig und nachvollziehbar geworden. Diese künstlerische Arbeit schildert Arnold Stadler in diesem Buch und geht dabei in seiner einzigartigen, immer persönlich beglaubigten Weise der Geschichte des Kreuzes und dem Angewiesensein des Menschen auf Trost und Heilung nach. Auf eindrucksvollen Fotografien wird das Kunstwerk vor Augen geführt, so dass es am Ende heißen kann: »Alle sahen etwas. Und keiner vergaß es.«

Margaret Marquardt, geboren 1953 in Zürich, Ausbildung zur Grafikerin in Zürich, Studium an der Dolmetscherschule in Zürich. Weiterbildung in verschiedenen Maltechniken, seit 2003 Teilnahme an internationalen Kunstsymposien.