Bücher

Walter Pichler
Haus neben der Schmiede

72 Seiten, 60 farbige Abbildungen,
Format 23,5 x 28 cm, broschiert
€ 35,- / Sfr 49,90, WG 1583
[978-3-902144-33-1], nur direkt ab Verlag


nur direkt ab Verlag
Walter Pichler hat ein Haus geplant, im Tal seiner Kindheit und Jugend, als Zeichen der Erinnerung

Mit Texten von Péter Esterházy und Dietmar Steiner

"Das Haus neben der Schmiede ist das Resultat von Erinnerungen, verwandschaftlichen Beziehungen und einer Reise zurück in die Zeit, mit einem Satz, ein ziemlich sentimentales Unternehmen. In der Schmiede, einem kleinen Steingebäude mit hölzernen Zubauten, in Birchabruck im Eggental, habe ich noch meinen Großvater und meinen Onkel Eugen arbeiten gesehen. Ich bin als Kind immer wieder dort gewesen und auch später oft in dieses Tal zurückgekehrt und habe es sehr geliebt,bt, in dieser Werkstätte zu sein. 1994, nach einer Ausstellung in Bozen (ich habe sie hauptsächlich für meine Verwandten und Freunde gemacht, damit die endlich wissen, welche Arbeit ich mache), hat mich mein Cousin Walter gefragt, ob ich einen Anbau an die Schmiede zeichnen könnte. Nach dem Tod meines Onkels hat einer meiner Cousins das Wohnhaus, der andere die Schmiede geerbt.
An die Schmiede sollte ein kleiner Aufenthaltsraum gebaut werden, sodaß Menschen darin eine Zeit lang leben, Freunde darin feiern und ich vielleicht darin arbeiten könnte. Aber vor allem sollte die Schmiede, dieser Arbeitsplatz vieler Generationen, wieder Leben bekommen. Gerade eine so sperrige Disziplin wie die Architektur ist manchmal geeignet, so unterschiedliche und widersprüchliche Dinge miteinander zu verbinden. Vielleicht ist mir das mit diesem Haus gelungen"