Literatur

Peter Handke
Einige Anmerkungen zum Da- und zum Dort-Sein

64 Seiten, broschiert
€ 9,- / Sfr 14,50, WG 1150
Lieferbar nur ab Verlag
[978-3-902144-74-4], nur direkt ab Verlag


nur direkt ab Verlag
Eine Rede Peter Handkes, die ins Zentrum seiner Arbeit führt.

Seit den ersten Büchern von Peter Handke wird immer wieder deutlich, daß das Zentrum für ihn an den Rändern jener Welt liegt, die wir mit ihm teilen. Was unserer Aufmerksamkeit eher entgeht, hält seinen Blick fest, was uns des Hinsehens kaum wert ist, schaut er an. So tritt auch das Kleine, Unbedeutende, Verborgene in Erscheinung und gelangt zur Würde des Wahrgenommenwerdens.
Von solchen Gedanken ging Peter Handke bei seiner Rede aus, die er als Dank für die Verleihung des Ehrendoktorats der Universität Salzburg gehalten hat. Zusammen mit der Begrüßung durch den Rektor Heinrich Schmidinger, der den Dichter als Forscher beschrieb, und der Laudatio des Germanisten und langjährigen Freundes Adolf Haslinger, der empatisch das Besondere der Arbeit Handkes umriß, ergibt sich damit ein kleines Porträt des Dichters, das zugleich mit seiner Stimme spricht.