Autoren

Kleibel, Arno Jung, Jochen (Hrsg.)

Jochen Jung, geboren 1942 in Frankfurt am Main, lebt seit 1975 in Salzburg.
Arno Kleibel, geboren 1961 in St. Pölten, lebt seit 1980 in Salzburg.


Aktuell im Verlag

ca. 250 Seiten, gebunden, ca. € 20,–, WG 1115 [978-3-99027-078-3], Erstverkaufstag: 26. 2. 2016
Menschen aus Salzburg
Prominente und Berühmte, Un­bekannte und Vergessene: das bewegte wie bewegende Gruppenbild einer Stadt und ihrer Umgebung.

Als vor nunmehr 200 Jahren das ehemalige Erzbistum Salzburg endgültig der Habsburgermonarchie zugeschlagen, also österreichisch wurde, war das zunächst einmal die Verabschiedung Salzburgs in die tiefe Provinz. Erst in der Mitte des 19. Jahrhunderts erwachten Stadt und Land aus dieser Art unfreiwilligem Dornröschenschlaf. Man besann sich des kulturellen und bald auch touristischen Reichtums dieser Gegend. Es ist den hier Lebenden nur selten bewusst, dass damals die Entscheidung getroffen wurde für fast alles, was den politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Alltag der Heutigen ausmacht. Salzburg spricht, denkt (?) und entscheidet österreichisch, und nicht nur bei sportlichen Ereignissen weiß man, für wen das Herz schlagen soll. Fragt man daher Salzburger nach Salzburgern, die sie beeindruckt haben, dann fallen dem einen oder der anderen durchaus Namen ein von Persönlichkeiten, die hier Bedeutendes geleistet haben, die meisten aber erinnern sich an jemanden, den wir anderen nicht kennengelernt haben, nahe Verwandte oder Menschen aus dem engeren Lebenskreis. So bevölkern sich Land und Stadt Salzburg und bekommen ein Gesicht:
Simone Alt–Gerhard Amanshauser–H. C. Artmann–Gerd Bacher –Thomas Bernhard–Sepp Bradl Otto Breicha –Myrto Dimitriadou –Erwin Domanig–Josef Donnenberg–Christian Doppler–Doraja Eberle –Heimo Erbse–Frau Erda–Johann Ganster –Johann Graber–Martin Granzner –Josef Guth –Peter Handke–Abt Willibald Hauthaler –Ruth und Robert Jungk –Herbert von Karajan –Joe Kemptner–Auguste Caroline Lammer –Peter Laubichler–Horst Lechner–Christian Leimberger –Alois Mager–Meta Merz–Robert Meindl–Meral & Erol–Thomas Michels–Wolfgang Amadeus Mozart–Matthias Öschlberger –Agnes Primocic –Franz Rehrl –Ignaz Rojacher –Romy–Ferdinand Sauter –Hans Sedlmayr –Selim –Simon Stampfer –Iris Strubegger –Georg Trakl–Irma von Troll-Borostyáni –Lucia Völk Alois –W. Berta Wagner –Walter Weiss –Victoria Wohlfahrtstätter–Franz Joseph Wohlmuth –Stefan Zweig