Autoren

Walter Schmögner

Geboren 1943 in Wien, lebt heute in Wien und Neumarkt im Burgenland.

Er arbeitet als Maler, Zeichner, Buchkünstler, Bildhauer und Bühnenausstatter. Im Jung und Jung Verlag erschien 2002, von ihm illustriert, »Aus dem poetischen Hirnkasten« von Wolfgang Amadeus Mozart.



Aktuell im Verlag

96 Seiten, 99 Abbildungen, davon 82 in Farbe, Format 23,5 x 28 cm, broschiert, € 35,- / Sfr 49,90, WG 1583 [978-3-902144-84-3], nur direkt ab Verlag

nur direkt ab Verlag
Der etruskische Hund
Walter Schmögners »Seelenbilder« in der dritten Dimension.
Längst hat sich Walter Schmögner als einer erwiesen, der als erfindungsreicher Zeichner immer wieder überrascht. Das skurrile Element seiner frühen Federzeichnungen ließ ihn denn auch als Kinderbuchmacher (etwa in dem berühmten »Drachenbuch«) sehr erfolgreich werden, eine Linie, die er später mit seinen frechen »Illustrierten Klassikern« (Goethe, Mozart) für Erwachsene fortgesetzt hat. Daß Schmögner seit den achtziger Jahren auch auf großformatigen Leinwänden gearbeitet hat, ist in zahlreichen Ausstellungen zu bewundern gewesen. Ende der neunziger Jahre sind dazu filigrane Skulpturen aus Hanfschnüren und Weidenruten entstanden, mit Papier umwickelt, bemalt und von einem Glassturz geschützt. Es sind Umsetzungen seiner Strichzeichnungen, gleichsam die Materialisierung seiner »Seelenbilder«. Dieses Buch dokumentiert deren Entstehungsprozeß und vervollständigt so das Bild eines Künstlers, der auf kreative Weise die Grenze zwischen dem Humorvollen und dem Abgründigen untersucht.

Weitere Bücher

Walter Schmögner
Aus dem poetischen Hirnkasten