bigger 1900
1900
1600
1440
1280
1160
1024
940
850
767
600
480
360
320
portrait ipad
landscape ipad
Monika Helfer

Die Welt der Unordnung

Monika Helfer

Die Welt der Unordnung

Roman

Die Schriftstellerin macht eine Entdeckung: Auf dem Friedhof, den sie jeden Tag besucht, hängt ein totes Baby im Geäst einer Thuja. Ist es der kleine Bruder von Samira, den das neunjährige Mädchen bei der Polizei als vermisst meldet? Mit ihm, ihrer Mutter Mirjam, Onkel Wolf und seinen Freunden Orang und Utan lebt sie in einer Welt, in der so manches in Unordnung ist, in der die Armen, Elenden und Opfer häufig Kinder sind. Diese Welt kennt auch Inspektor Swini nur zu gut (wäre alles in bester Ordnung, es bräuchte keinen Inspektor). Swini hat Talent zur Tragödie, er wird zu Samiras Beschützer, aber er weiß auch, wie schwer eine Schuld wiegen kann, die einem ein Leben lang keiner abnimmt.

Es war einmal – so beginnen nicht selten Geschichten, die alles andere als märchenhaft sind. Das ist auch bei Monika Helfer so. Was sie uns erzählt, erzählt sie uns lakonisch und direkt. Feinfühlig und ohne Sentimentalität, berührend und auf aufrührerische Art heiter. Wer sich von Literatur Empathie und glänzende Sätze erwartet, wird nicht enttäuscht werden.

Erscheinungsjahr: 2015

172 Seiten, gebunden
auch als e-book erhältlich

WG 1112

[978-3-99027-073-8]

€ 18,90

Autorin:
Monika Helfer

Autorin: Monika Helfer

Sie hat Romane, Erzählungen und Kinderbücher veröffentlicht, u.a. »Bevor ich schlafen kann« (2010) und »Die Bar im Freien« (2012).

Pressestimmen

Die Tragödien haben eine leichte Gangart, die Beschreibung einen fast naiv anmutenden Tonfall. Das Unheimliche, Schmerzhafte ist der Boden, auf dem die Handlung ruht. Ab und zu bricht der Erzählfluss auf und lässt einen Abgrund sehen. Der Roman aber tänzelt weiter, als wäre nichts passiert.
Susanne Schaber, Die Presse

Monika Helfer bedient sich eines märchenhaft einfachen Stils, so beeindruckend klar, wie es sonst nur Märchen sind.

Michael Luisier, SRF