bigger 1900
1900
1600
1440
1280
1160
1024
940
850
767
600
480
360
320
portrait ipad
landscape ipad

Robert Musil

So sieht also Weltgeschichte
in der Nähe aus.
Man sieht nichts.

— Robert Musil
Robert Musil wurde am 6. November 1880 in Klagenfurt geboren. Nach der abgebrochenen Ausbildung zum Berufsoffizier studierte er in
Brünn Ingenieurwesen und in Berlin Philosophie und Psychologie. Er arbeitete als Bibliothekar, Redakteur, Zeitungskritiker und ministerieller
Beamter, die Berufstätigkeit war der Berufung zum Schriftsteller aber immer untergeordnet. Ihr gehorchte er nach dem Erfolg seines Erstlingswerks ›Die Verwirrungen des Zöglings Törleß‹ (1906), der sich allerdings mit den nächsten größeren Werken – dem Novellenband
›Vereinigungen‹ (1911) und dem Drama ›Die Schwärmer‹ (1921) – nicht wiederholte. Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs, den er als Offizier an der Südfront und Redakteur von Soldaten-Postillen überstand, begann er mit der Arbeit an seinem Hauptwerk ›Der Mann ohne Eigenschaften‹.

Musils Wiederentdeckung ist posthumen Ausgaben zu verdanken: 1952 erschien der Roman mit einem umfangreichen Nachlassteil. Die internationale Rezeption in Literatur, Kunst, Theater, Film und Wissenschaft, die darauf einsetzte, hat bewirkt, dass Musil im Kanon der deutschsprachigen Literatur heute fest verankert ist. Sein Werk, in mehr als fünfzig Sprachen übersetzt, gilt als der wichtigste Beitrag Österreichs zur Weltliteratur des 20. Jahrhunderts.

Der Mann ohne
Eigenschaften 1

Der Mann ohne
Eigenschaften 2

Der Mann ohne
Eigenschaften 3

Der Mann ohne
Eigenschaften 4

Der Mann ohne
Eigenschaften 5

Der Mann ohne
Eigenschaften 6

Abschlußband des abwechslungsreichen und unterhaltsamen Gesamtwerks.

Bücher I

Bücher II

In Zeitungen und
Zeitschriften 1889-1922

In Zeitungen und
Zeitschriften 1922-1924

In Zeitungen und
Zeitschriften 1925-1938

»Nicht das Genie ist 100 Jahre seiner Zeit voraus, sondern der Durchschnittsmensch ist um 100 Jahre hinter ihr zurück.«

Projekte 1900–1942

Kontakt
Jung und Jung Verlag KG
Hubert-Sattler-Gasse 1
A - 5020 Salzburg
Tel. +43 (0) 662 88 50 48
office@jungundjung.at
Jung und Jung Verlag GmbH
Hubert-Sattler-Gasse 1
A - 5020 Salzburg

Tel. +43 (0) 662 88 50 48
office@jungundjung.at
Mit Unterstützung von