bigger 1900
1900
1600
1440
1280
1160
1024
940
850
767
600
480
360
320
portrait ipad
landscape ipad
Christine Pitzke

Im Hotel der kleinen Bilder

Christine Pitzke

Im Hotel der kleinen Bilder

Roman

Es ist die durchaus erträgliche Leichtigkeit des Seins: Ein Hotel im südfranzösischen La Ciotat, die Sonne, das Meer und ein paar Gäste, die die Tage wie im Traum zubringen. Christine Pitzkes neuer Roman »Im Hotel der kleinen Bilder« ist ihr bisher leichtester und atmosphärischster. Er fängt einen Sommer der Freuden ein, in dem das Leben ein einziges großes Kaleidoskop ist. Es besteht aus schönen Augenblicken, aus Erinnerungen, aus Liebe und Lust. Da ist Reymont, der etwas melancholische Geschäftsführer des Hotels, da sind die lebenstüchtige Silvie und der Mathematiker Paul. Und dann gibt es noch Madame Hoegner, den etwas rätselhaften Dauergast aus Deutschland. Im »Hotel der kleinen Bilder«, an dessen Wänden nicht zufällig große, reich geschmückte Teppiche hängen, setzt sich das Leben neu zusammen – als Feier seiner selbst und als Fest der Literatur.
Erscheinungsjahr: 2013

160 Seiten, gebunden

WG: 1112
ISBN: [978-3-99027-035-6]

Preis: € 17,90
auch als e-book erhältlich

Autorin:
Christine Pitzke

Autorin: Christine Pitzke

Für ihr Prosadebüt »Versuche, den Morgen zu beschreiben« (2004) erhielt sie mehrere Auszeichnungen.

Pressestimmen

Ein verblüffendes Stück Prosa" Wolfgang Paterno, Profil


Wer sich auf tatsächlichen oder imaginären Reisen das Büchlein zum Begleiter nimmt, es aufschlägt und in der äußeren wie inneren Landschaft weiterliest, wird ohne Zweifel reich bedient.
Ulrike Matzer, literaturkritik.de
Christine Pitzke entwirft in ihrem leichtfüßigen Roman ein buntes Kaleidoskop, das sich wunderbar als Strandlektüre eignet.
Daniel Arnet, Sonntags-Zeitung

Ein verblüffendes Stück Prosa.

Wolfgang Paterno, Profil
Christine Pitzke fängt mit ihrer genauen, immer wieder überraschenden Sprache Stimmungen ein, stellt die richtigen Fragen und zeigt dem Leser jene kostbaren Momente, in denen man ganz bei sich ist. Ein feines Buch.
Jörg Pinnow, literaturkurier
Sprachlich versiert lädt der Roman zu einer stimmungsvollen Reise nach Südfrankreich ein, in ein Kleinstadtleben am Meer, abseits der Hektik des beruflichen Lebensalltags. Ideale Sommerlektüre auf hohem Niveau.
Österreichisches Bibliothekswerk

Weitere Bücher der Autorin

Weitere Empfehlungen