bigger 1900
1900
1600
1440
1280
1160
1024
940
850
767
600
480
360
320
portrait ipad
landscape ipad

Ludwig Fels

Geboren 1946 in Treuchtlingen, gestorben 2021 in Wien, wo er seit den achtziger Jahren lebte.

Zahlreiche Veröffentlichungen als Lyriker und Erzähler, daneben Arbeiten für Hörspiel und Theater. Mit Romanen wie »Ein Unding der Liebe« (1981) oder »Kanakenfauna« (1982) wurde Fels einem größeren Publikum bekannt. Bei Jung und Jung erschienen zuletzt die Romane »Die Hottentottenwerft« (2015) und »Mondbeben« (2020), »Mit mir hast du keine Chance« (2023) ist sein lyrisches Vermächtnis.
Auszeichnungen (Auswahl):
2021 Sonderpreis zum August Graf von Platen Literaturpreis
2020 Longlist des Österreichischen Buchpreises für »Mondbeben«
2011 Wolfram-von-Eschenbach-Preis
2009 Literaturpreis der Hirschmann-Stiftung
2006 Longlist zum Deutschen Buchpreis für »Reise zum Mittelpunkt des Herzens«
2004 Wolfgang-Koeppen-Preis
2000 Elias-Canetti-Stipendium
1993 Hans-Fallada-Preis
1992 Kranichsteiner Literaturpreis
1979 Leonce-und-Lena-Preis
Ludwig-Fels-Abend in der Alten Schmiede, Oktober 2022
´

Alle Bücher des Autors

Mit mir hast du keine ChanceMit mir hast du keine Chance

MondbebenMondbeben

Die HottentottenwerftDie Hottentottenwerft

Die Parks von PalilulaDie Parks von Palilula